Zum ersten Mal allein

… bei einer Lesung. Das Ökumenische Frauencafé im Haus der Kirche hatte mich eingeladen, etwas zu lesen. Bisher hatte ich immer mindestens einen starken Mann an meiner Seite, jetzt stand ich alleine da. Nein, ich saß. Alle Plätze besetzt trotz besten Wetters, sehr schmeichelhaft. Erfreulicherweise wurde auch hier vorher, in der Pause und nachher lebhaft diskutiert. Man hat sich nicht gelangweilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.