Kuriosität

Ich sehe ab und zu bei Google unter meinem Namen nach, was da so gespeichert ist. Nichts Weltbewegendes, aber gestern war ich sehr erstaunt: Das Cover meines ersten Kirchbergbandes „Mord am Kirchberg“ auf der Seite von Booktopia/Australien. Daneben der Hinweis, dass dieser Band nicht mehr auf dem Markt ist. Was für die Printausgabe stimmt. Was mich dann aber verblüffte, war das hier:

text

Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich jemand die Mühe gemacht hatte, meinen Krimi ins Englische zu übersetzen. Kontaktiert hatte mich jedenfalls nie jemand. Die erste ISBN stammt von der Printausgabe, die zweite vom E-Book, jedenfalls lande ich damit bei Amazon (bei der deutschsprachigen Ausgabe ;-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.