Geheimes Gift

Eine erste Rezension gibt es auf Amazon zum Band 3 der Kirchberg-Krimis – und gleich 5 Sterne:

5,0 von 5 Sternen Miss Marple im Doppelpack
VonNorthern Delightam 2. November 2017
Format: Kindle Edition
Per Zufall stieß ich auf dieses Buch, der in die Schublade „Cosy Krimi“ passen würde. In einer Seniorenwohnanlage spüren die Freundinnen Ruth, eine ehemalige Finanzbeamtin, rundlich und mit Rückenproblemen, und Eveline, schlank und attraktiv, einem erst privaten, dann eskalierenden Mordverdacht nach. Eine angejahrte Bekannte war „plötzlich und unerwartet“ verschieden, wie es ominös in der Traueranzeige hieß. Die Tote und ihr Ehemann hatten in einer sogenannten offenen Ehe gelebt. In „Heimliches Gift“ werden solche Phänomene mit trockenem Humor angegangen. Auch ein Begleitservice für ältere Frauen spielt eine Rolle, und unangehme Gefühle zwischen Freundinnen wie Eifersucht werden nicht ausgeklammert. Die Hobbydetektivinnen sind intelligent und nicht auf den Mund gefallen. Autorin Anne Poettgen verleiht ihnen interessante Ecken und Kanten, und manche Details werden mit einem Augenzwinkern serviert. Ruth etwa fährt einen Smart, aber ein Cabrio. Dass die Autorin einst in der Suchtberatung arbeitete, erhöht die Glaubwürdigkeit gewisser Passagen. Das ist mein erster Krimiausflug in ein Seniorenheim. In einem Vorwort zum Buch bekennt die Autorin, dass sie Krimis schreibt, weil ihr sonst langweilig würde. Das Wort „trostlos“ kommt ihrer Protagonistin Ruth übrigens ohne Hemmungen über die Lippen, wenn es um ihre Umgebung geht (sie besucht jedoch einen Computerclub und die Vorträge eines Geschichtsvereins). Was diesen Krimi für mich interessant machte, war die präzise und schonungslose Beschreibung des Seniorenalltags und die Rebellion der beiden „Spürnasen“ gegen ungeliebte Einschränkungen. Wenn es einen Mord braucht, um die Suppe zu würzen, dann tut das zumindest einer Expansion meiner Bücherwelt gut. Wer sagt denn, dass nur Young Adult Fiction heiß sein kann…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.