Klappentext für „Heimliches Gift“

Wenn eine seit langem kränkelnde alte Dame „plötzlich und unerwartet“ stirbt, horcht man in der Seniorenresidenz auf. Während die meisten Nachbarn noch von Sterbehilfe tuscheln, weiß Ruth Bergmann bereits, dass Gift im Spiel ist. Die Indizien sprechen eine deutliche Sprache. Und Verwandte der Toten wissen von einer geplanten Testamentsänderung. Ruth, eine pensionierte Finanzbeamtin, ist Meisterin im Befragen und erfährt schnell mehr als ihr lieb ist: Tranquilizer sind im Spiel. Bringen ihre unheilvollen Wirkungen das elegante Haus am Kirchberg in Verruf?
Haben wir es mit ein und demselben Täter zu tun? Die geübte Krimileserin weiß: Giftmischer sind weiblich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.