Eigenlob

Meine Lektorin – oder war es ein Lektor (?) versteigt sich zu diesen Worten. Ich habe sie schon mehrfach gelesen und genossen 🙂
Hier ein Auszug:
„Sie haben einen lebhaften, humorvollen Schreibstil, der überaus angenehm unterhält, bei dem ernsthafte Aspekte aber durchaus erahnbar sind, allerdings ohne dass Sie die Leserin/den Leser damit „belasten“. Gerade für die Protagonistin haben Sie einen originären Ton entwickelt, mit dem man sich gerne identifiziert. Ich war immer wieder verblüfft darüber, mit welch leichter Hand hier menschliches Verhalten, in diesem Fall besonders das einer bestimmten Altersgruppe, „seziert“ wird. So kurz manche Andeutung ist, umso stärker wächst dadurch der Imaginationsraum aufseiten der Leserin/des Lesers (nicht nur deshalb kam bei mir der Gedanke auf, dass sich der Text auch gut für ein Hörspiel eignen würde).“ Sieh an – meinen ersten Krimi gibt es ja schon von einer Schauspielerin gelesen – für die Westdeutsche Blindenhörbücherei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.