Archiv der Kategorie: Fotos und Links

Ergänzungen zum Krimi „Mord am Kirchberg“

Buchblogger

Ich finde es interessant, was Buchbloggerinnen und Buchblogger so treiben, daher habe ich in den letzten Tagen darüber berichtet. Weil ich selbst auch ganz gern Rezensionen schreibe – wenn mir ein Buch gefällt, dann schreib ich’s auch – nehme ich im Juni an der Litblog Convention in Köln teil, ist so schön nahe. Das war vor zwei Jahren schon einmal eine interessante Erfahrung, man kann nie genug dazu lernen.

logo

Übrigens: Der Begriff Rezensionen ist etwas zu hoch gegriffen, es ist einfach meine Meinung, ohne literarische Kategorien.
Und: Heute gibt es beim Blog krimiundkeks ein Interview mit Leonie Haubrich, die auch unter ihrem Namen Heike Fröhling schreibt.

Leonie Haubrich zum Zweiten

Das Buch von Leonie Haubrich wird in einer sogenannten Blog-Tour vorgestellt. Den Anfang machte gestern der Blog buch – leben Bücher & mehr

Heute macht blog-a-holic weiter
Nina Wacht, 31 Jahre jung, berichtet von der Entstehung des Covers für den Haubrich-Thriller, ein Hindernisrennen – auch für mich sehr interessant. Ich habe bisher Glück gehabt mit meinem Grafiker, schon sein erster Entwurf gefiel mir, ein bisschen noch geändert – und gut.

Ich finde, es ist ganz interessant zu sehen, wie eine solche Blog-Tour aussieht.

Lesung 2018

Es dauert zwar noch Monate bis dahin, aber ich kündige es schon mal an:

plakat

Das Team für die 5te Erkrather Kriminacht steht fest. Wir freuen uns auf die creme de la creme aus der Krimiszene mit
-Anne Pöttgen unsere scharfsinnige Krimiseniorin, der die mörderischen Geschichten aus Erkrath nur so zufliegen.
-Regina Schleheck aus Leverkusen, die mit ihren Krimis das Publikum in ihren Bann zieht.
-Sascha Gutzeit aus der Eifel, der den Kommissar Engelmann besser kenne als jeder andere.
-Die Krimi Cops rasant und mit Witz ermitteln sie auf den Straßen unserer Landeshauptstadt

Ein neuer Kulturfan

Seit Neuestem habe ich eine Autorenseite auf Facebook. Sie heißt „Kulturfan“. So nenne ich mich seit Jahren auf dem einen oder anderen Blog. So auch hier auf der Seite „Über mich“.
Auf der Autorenseite kann ich ungehemmt Werbung für mich machen, ohne rausgeschmissen zu werden. Ich habe aber vor, nicht nur auf meine Krimis zu verweisen, sondern Texte vorzustellen, die ich in den letzten 10 Jahren geschrieben habe – zu den unterschiedlichsten Themen, nicht nur Kriminelles. Ich werde immer mal hier berichten. Vielleicht ist eine von Ihnen ja auch auf Facebook engagiert.

Düsseldorf rechtsrheinisch

Gestern Abend war ich mit dem Erkrather Krimibus unterwegs – eine Lesung von Carsten Rösler war angesagt. Kriminelles natürlich, aber mit einem großen Schuss Humor. Da kauft man natürlich auch ein Buch: Düsseldorf rechtsrheinisch. Schließlich habe ich achtzig Jahre lang rechtsrheinisch in Düsseldorf gewohnt. Rechtsrheinisch wohne ich immer noch, aber nun in Erkrath-Hochdahl, wie bekannt. Vom Rhein sehe ich noch die Fleher Brücke.
Eine der Geschichten aus dem Buch ist natürlich von Carsten Rösler – „Superheld in Gerresheim rettet junge Frau vor fiesem Verbrecher“. Das ist sehr, sehr kurz gesagt der Inhalt. Von den anderen schreibe ich gar nichts, warum sollte ich die Konkurrenz loben? Sind allerdings bekannte Namen darunter, kann man bei Amazon nachsehen 😉 Mehr über Carsten Rösler hier bei facebook
Erschienen 2014, Edition Oberkassel, Tb 10,99 Euro, E-Book 2,99 Euro