Archiv des Autors: poettgen

Über poettgen

Ich bin längst nicht mehr berufstätig, daher im Netz unterwegs. Das hält munter. Meine website ist omas-surfbrett.de, eine Unterdomain ist omas-krimi.de

Nicht lieferbar

Seit dem 7. November ist Geheimes Gift laut Verlag (BoD) als Taschenbuch lieferbar. Am 13. November habe ich es in der örtlichen Buchhandlung, Weber am Hochdahler Markt, bestellt; drei Tage später hatte ich es in der Hand.
Eine Freundin hatte etwa zur gleichen Zeit 4, in Worten vier, Exemplare bestellt. Als sie sie nach einer Woche abholen wollte, sagte ihr die Buchhandlung – nicht lieferbar. Das war gestern. Meine Nachfrage bei BoD ergab die Antwort, dass alles, was bis zum 17. bestellt war, auch ausgeliefert worden ist. Was ich selbst ja bestätigen kann. Frage ist nun: Liegt es an der – vielleicht – unfreundlichen Buchhandlung oder an deren – vielleicht – unfreundlichem Großhändler? Wieder mal ein Beispiel, dass es Selfpubisher nicht leicht haben. Dieses „nicht lieferbar“ ist so leicht gesagt, wird auch ziemlich oft gesagt, wie ich von anderen Autoren weiß. 🙁 🙁 🙁

Nochmal Geheimes Gift

Jetzt kann ich endlich guten Gewissens den Kauf des Taschenbuchs empfehlen. Von seinem Inhalt bin ich natürlich seit langem überzeugt, Zweifel hatte ich daran, ob es auch mit dem Druck geklappt hat. Es hat – alles so wie es sein soll. Heute konnte ich mich davon überzeugen. Zu bekommen ist es in allen Buchhandlungen und bei Amazon.

cover

Die Martinszüge ziehen wieder

Der hellige Zinte Mäeten,
dat es ne gode Mann,
der gitt de Kenger Käezche
un stich se selver aan.
Butz butz butzwidibutz,
dat es ne gode Mann;
Der hellige Zinte Mäeten
gitt, wat’e gevve kann.

Der hellige Zinte Mäeten,
der kütt och hück zo us,
dröm go’mer met de Fackele,
et freut sich Kleen un Gruß.
But butz butzwidibutz,
der Summer der es us.
Der hellige Zinte Mäeten,
der kritt de letzte Struuß.

Der hellige Zinte Mäeten,
der rick lans jede Dür
un sähnt do Hus on Hätze
de Früut en Schobb un Schür.
(Frucht in Schober und Scheune)
Butz butz butzwidibutz
hä brengk et Wenkterfür,
der hellige Zinte Mäeten
hält Minsche wärm un Dier.

Der hellige Zinte Mäeten
kütt immer huh zu Päed;
hä steht en huhe Ihre
em Himmel un ob Äed.
Butz butz butzwidibutz
d’n Düvel trifft sii Schwäet;
der hellige Zinte Mäeten,
der es wal lobenswäet.

Der ganze Artikel von Sophie Lange zum heiligen Martin

Unter Verdacht

Eine ganz neue Besprechung vom Band 2 der Kirchberg-Krimis
5.0 von 5 Sternen
Ich hätte nicht gedacht, dass das Leben in einem Seniorenheim so spannend sein kann.
Von Lang am 7. November 2017
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Die Autorin nimmt den Leser nicht nur mit in die Welt der Seniorenresidenz und zeigt ihm, dass es hier genau die gleichen Gefühle, Beziehungsprobleme und Alltäglichkeiten wie in der großen Welt gibt. Sie Reichert es an mit Informationen über die Umgebung von Düsseldorf. Das Ganze ist kurzweilig in einen Krimi verpackt, der ohne großes Blutvergießen oder Psychodramas auskommt.

Geheimes Gift

Seit fast vierzehn Tagen warte ich nun schon auf die bei Book on Demand (BoD) bestellten Exemplare von „Geheimes Gift“. Schließlich muss ich das Printexemplar noch ein weiteres Mal auf Fehler durchsehen. Dieses Mal habe ich den Buchblock selbst gestaltet, das heißt, ich habe den Buchsatz selbst gemacht. Und deshalb muss ich überprüfen, ob das Buch gut aussieht.
Beim E-Book ist das alles viel einfacher, es ist seit eben diesen vierzehn Tagen in der Welt, hat ja auch schon die tolle Besprechung. Und wird seitdem auch gekauft 😉
Bei einem Blick auf die Seiten von Book on Demand (BoD) habe ich festgestellt, dass das Buch seit dem 3. November lieferbar ist, mitgeteilt hat man es mir nicht. Nicht nett.