Bald nur noch E-Books

Februar 25th, 2017

titelGestern war meine Krimi-Freundin Brigitte mal wieder da. Wir haben fleißig über die Zukunft unserer Krimis diskutiert. Ergebnis: Bald gibt es nur noch E-Books. Der Aufwand für Printexemplare lohnt sich leider nicht. Wer unbedingt eines unserer Bücher als BUCH in der Hand haben möchte, kann es bei uns anfordern. Im Impressum unserer Blogs stehen unsere Adressen. Aber ich denke mal, wer unsere Blogs verfolgt, der liest auch lieber E-Books. Hier bei Amazon zum Beispiel sind meine zu haben.

Eine Geschichte in Fortsetzungen

Februar 23rd, 2017

Ja, man kann Geschichten auch im WhatsApp-Format erzählen. Kurz aber spannend.

Beim ersten Mal hat es nicht so gut geklappt – jetzt ist es wohl verständlich.

Bettina Klusemann

Februar 22nd, 2017

Die Messen sind noch nicht gelesen
Eleonore, „Lörschen“ gerufen von ihrem Ehemann Karlemann, hat den ewigen Urlaub auf dem Campingplatz in Holland satt. Strand ja – aber nicht in Holland. Mallorcas Strände und andere Annehmlichkeiten locken sie seit langem. Was hört man nicht alles von Freundinnen … Aber Karlemann hat keine Lust auf Mallorca und allein dorthin, das erlaubt er nicht. Bis sie sich auf dem verdammten matschigen, Platz den Fuß verstaucht. Karlemann schenkt ihr, damit sie endlich mit Jammern aufhört: eine Woche Mallorca. Von den Annehmlichkeiten hat er keine Ahnung. Eleonore erlebt sie und möchte nie wieder weg. Ob und wie das gelingt, das erfährt die Leserin bereits nach einer halben Stunde Lesezeit – dann ist der Kurzkrimi zu Ende. Und die Leserin zufrieden.
Erschienen im Februar 2017, E-Book 1,49

Die Cover-Frage

Februar 21st, 2017

Die Sache mit dem Cover macht Fortschritte, ich stehe kurz davor, einen Auftrag zu erteilen. Bevor man KLICK macht und bezahlen muss, erfolgt ein Briefing (???) Heißt: Es sind Fragen zu beantworten, damit ein Grafiker weiß, wie er das Cover gestalten soll. Einfach oder elegant, grell oder dezent – weiblich oder männlich und noch einiges andere.

Am Kirchberg

Februar 16th, 2017

An diesem Schreibtisch entsteht der nächste Band der Kirchberg-Krimis. Wieder eine unterhaltsame Geschichte 😉 und fast so chaotisch, wie es auf dem Schreibtisch aussieht. Aber Ruth Bergmann wird’s schon richten.

Foto

Im Hintergrund ist der wahre Kirchberg zu sehen.

Krimi und Kaffee – das passt zusammen

Februar 15th, 2017

Heute habe wieder mal ein höchst erfreuliches Urteil über meinen neuesten Kirchberg-Krimi gehört. Am Rande wurde angemerkt, dass man sich in der Umgebung der Dame einig ist – dass im Krimi ziemlich viel Kaffee getrunken wird. Ich gebe zu: es stimmt. Noch dazu vorwiegend Milchkaffee (den mag ich besonders gern und ich vermute, Ruth Bergmann auch).

Die Cover-Frage

Februar 14th, 2017

„Der Wurm muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler.“ Ja, das stimmt. Was heißt das im Zusammenhang mit einem Buchcover? Ein potentieller Käufer muss auf Grund des Aussehens des Covers ziemlich genau erkennen, was für eine Art Buch das ist. Beispiel Krimi: Es gibt blutrünstige Krimis und es gibt unterhaltsame Krimis – etwa meine. Also sollte das Bild, das man sieht, zeigen: Hier geht es locker flockig zu – auch wenn mal ein Mord passiert. Und, das muss ich zugeben, das sagen meine Cover nicht 🙁 Also muss ich mir was einfallen lassen und ich werde darüber natürlich berichten.
Das hier sind meine bisherigen Cover
dei titel

Cover Mord am Kirchberg II

Februar 13th, 2017

Das Cover des zweiten Bandes der Kirchberg-Reihe kommt leider nicht gut an, es sieht zu düster aus und würde eher zu einem Thriller passen, wird mir gesagt. Aber das ist mein Krimi ja ganz und gar nicht. Möglicherweise muss ich ein neues Cover erstellen lassen – denn ich würde schon gern Bücher verkaufen, das heißt: gelesen werden.

Inca Vogt

Februar 11th, 2017

Götzenkinder
Der Bestseller „Silikon Hunter“ von Adrian Brecht ist in aller Munde, eine Lesung jagt die andere. Da geschieht Schreckliches: Eine Frauenleiche wird gefunden, eine zweite – der Täter kann nur der Autor Adrian Brecht sein. Genau wie in seinem Thriller beschrieben, sind den jungen Frauen die Silikonbrüste entfernt worden. Ein grauenhafter Anblick für die Frau, die die erste Leiche findet: Luise Sander, die Mutter von Adrian Brecht. Die kleine Gemeinde Götzenheim am Rand von Frankfurt ist in Aufruhr. Alte Schauergeschichten werden hervorgeholt. Toni Amato, Journalistin bei einer Onlinezeitung, recherchiert und erfährt vieles aus der Vergangenheit. Auch aus der Vergangenheit des berühmten Autors. Ist er wirklich der Täter? Bei den Recherchen rückt die Klinik Schönhausen in den Blick, der Name ist Programm – Schönheitsoperationen am laufenden Band. Nicht nur die Aufklärung der Morde ist schwierig für Chris Kante vom BKA; die große Frage: Gehört auch die mögliche Entführung von zwei jungen Frauen zu diesem Fall? Verdammt spannend.
Psychothriller. Erschienen Mai 2016, TB 12,79

Eine Woche lang

Februar 10th, 2017

… ist für Mord am Kirchberg II Verdacht geworben worden – für die E-Book-Ausgabe. Vielleicht kann ich in drei Monaten berichten, wie das Ergebnis ausgesehen hat 😉 Früher erhalte ich dazu keine Daten, ist nicht lustig. Ich konnte allerdings sehen, dass der Titel eine Woche lang bei Amazon bei den Detektivromanen auf Seite zwei auftauchte, was gewisse Hoffnungen bei mir geweckt hat.

drei titel

Es bleibt spannend.